Artikelnr.: DK-ISBN-978-3-87412-190-3
ISBN: 9783874121903
Mit diesem Wissen ausgerüstet, verfügt jeder Yachteigner über die Grundlagen, um sich vor seinem Törn sinnvoll Ausrüstung zu beschaffen und um auf See im Notfall einfache Probleme selbst beheben zu können und so die Schikanen der Bordelektrik zu meistern.
14,90 € *
Versandfertig: 24 Stunden
Stk.
Direkt kaufen mit

Verlag:

 Delius Klasing

Artikelart:

 Buch

ISBN:

 978-3-87412-190-3

Artikelzustand:

 Neuware

Seitenzahl:

 144

Format, Material:

 gebunden, ca. 13 x 20 cm

Abbildungen im Buch:

 110 Farbfotos, 122 farbige Abbildungen

Sprache:

 Deutsch

Produktbeschreibung:

Yachtelektrik für Einsteiger

Der Skipper von heute muss nicht nur navigieren, sondern auch die zunehmend komplizierten Bordsysteme bedienen und im Notfall reparieren können. Dazu braucht er einiges technisches Verständnis: Ankerwinsch, Positionslichter, Bugstrahlruder oder elektrische Winschen – für einen reibungslosen Törn muss all das funktionieren. Doch woher kommt das erforderliche Wissen, wenn solch ein System einmal ausfällt?

Dieses Buch vermittelt leicht verständlich die unbedingt erforderlichen theoretischen Grundlagen, beschreibt unabhängig von unternehmerischen Interessen Produkte sowie deren Eignung und steht dem Skipper zur Seite, wenn ein System einmal nicht funktioniert und es gilt, systematisch einen Fehler zu suchen und zu beheben.

Das vorliegende Buch besteht aus drei Bereichen:

- Grundlagen über Strom, Spannung, Leistung und Widerstand, inklusive der Verwendung der richtigen Werkzeuge zur Arbeit an elektrischen Systemen
- Vorstellung aller Komponenten eines Bordsystems (Batterie bis Brennstoffzelle, Ankerwinsch bis Bussystem) und Erläuterung von deren jeweiligem Verwendungszweck
- Anleitung zur systematischen Fehlersuche sowie Auflistung der typischen Fehler, deren Ursache und Behebung

Mit diesem Wissen ausgerüstet, verfügt jeder Yachteigner über die Grundlagen, um sich vor seinem Törn sinnvoll Ausrüstung zu beschaffen und um auf See im Notfall einfache Probleme selbst beheben zu können und so die Schikanen der Bordelektrik zu meistern.
Leseprobe
Bewerten Sie jetzt diesen Artikel und schreiben Sie uns Ihre Meinung.